Pfingstcamp 2017

Ab an die Elbe!

Am diesjährigen Pfingstwochenende fuhren 10 Kinder der OG Wardenburg in das Pfingstcamp der DLRG Landesjugend nach Drage.

Am Freitag haben wir die Motoren der Autos gestartet und es ging gen Norden an die Elbe. An Bord waren Betreuer, Kinder, viel Gepäck, ein großes Zelt und eine zuvor gemeinsam angefertigte Flagge. Ziel war der Campingplatz Stover Strand in Drage, welcher sich auf der Karte südlich von Hamburg lokalisieren lässt und der Veranstaltungsort des diesjährigen Pfingstcamps der DLRG Landesjugend Niedersachsen war. Nach einigen Stauminuten auf der Autobahn erwartete uns ein breitangelegter Elbstrand und Deichatmosphäre. Das Urlaubsgefühl war also perfekt.

Am Zeltlager nahmen ungefähr 15 Ortsgruppen aus Niedersachsen mit insgesamt ca. 380 Teilnehmern teil. Geboten wurde außer guter Verpflegung aus der gemeinsamen Lagerküche, eine große Vielzahl an Exkursionen und geplanten Aktionen auf dem Zeltlagerplatz. Diese reichten von Schlauchboottouren und Floßbauen zu Lagerspielen wie dem Plan- oder dem Chaosspiel. Beim Modenwettbewerb, auf dem über zwei Tage lang an Ort und Stelle angefertigte Kleider vorgestellt worden sind, belegte unsere Ortsgruppe den dritten Platz. Insgesamt nahmen ca. 15 Gruppen teil.

Die von uns mitgebrachte Flagge war passend zu dem Lagerthema Märchenland gemalt worden und war auf dem Lagerplatz mit den Flaggen der anderen Ortsgruppen ausgehängt. Ab Sonntag Mitternacht durfte man sich die Flaggen anderer Ortsgruppen zu Eigen machen. Die Ortsgruppe Wardenburg hat sich diese Chance natürlich nicht nehmen lassen. Unsere Teilnehmer eroberten zu gegebener Stunde die Flagge einer anderen Ortsgruppe und lösten sie mit viel Vergnügen ein.

Am Dienstag sind wir nach dem gemeinsamen Abbau der Zelte wieder ins schöne Wardenburg heimgekehrt. Einer Wiederholung dieser Fahrt im nächsten Jahr steht bisher nichts im Wege.

Eislaufen 2017

An diesem Samstag, waren wir, wie jedes Jahr, wieder mit unserem DLRG-Nachwuchs Schlittschuh laufen. Wie jedes Jahr, hat es eine Menge Spaß gemacht und wir konnten unsere Eislaufkünste abermals verbessern. Dank diesem erfolgreichen Ausflug werden wir wohl noch häufiger das Eis unsicher machen.

Wettkampf Visbek 2016

Erfolgreich zurückgekehrt sind die Wardenburger Schwimmer vom Rettungsvergleichswettkampf in Visbek. In der Besetzung Ulf Lukaszewicz, Michael Helms, Dina Heinemann, Christian Zurhelle (Hatten-Sandkrug) und Sven Heinemann konnten sie sich gegen fünf weitere Mannschaften in der Altersklasse "offen männlich" durchsetzen und erreichten den 1. Platz. Mit schönen Erinnerungen an einen super Wettkampf und dem Wanderpokal im Gepäck ging es anschließend auf den Rückweg.

Wardenburger Sommerlauf 2015

Auch in diesem Jahr haben unsere Schwimmer wieder am Wardenburger Sommerlauf über die Strecken 1,5 und 5 km teilgenommen. Die schnellste Läuferin beim 5 km Lauf war Inken Deepe, die in ihrer Alterklasse den ersten Platz belegte und insgesamt mit 22:35 Minuten einen starken vierten Platz in der Frauenwertung belegte. Der schnellste Läufer war Sven Heinemann. Er belegte mit 20:13 Minuten den 13ten Platz in der Gesamtwertung. Einen Podestplatz in der Alterklasse MJU18 sicherte sich Dennis Jähnke, der hier mit 23:12 den dritten Platz belegte.

Alle weiteren Ergebnisse können hier eingesehen werden: http://www.wardenburger-sommerlauf.de/7.html

Kanutour 2015

Auch in diesem Jahr machten sich 22 Mitglieder der DLRG OG Wardenburg auf den Weg von Ostrittrum nach Wardenburg, in Form einer Kanutour auf der Hunte.

Zahlreiche Hindernisse mussten von den Teilnehmern überwunden werden, um zum anschließenden  Grillen zu gelangen.

Dieses fand, wie schon im letzten Jahr, in der ehemaligen Sauna des Wardenburger Hallenbades statt, welche von der DLRG Wardenburg als Vereinsheim genutzt wird.

Die vom Jugendvorstand organisierte und begleitete Aktion fand auch dieses Mal große Begeisterung unter den teilnehmenden Kindern.

Doch auch die größeren kamen hierbei auf ihre Kosten, denn die teilweise reißenden Stromschnellen konnten nur in Teamarbeit überwunden werden.

Der Jugendvorstand hatte für eine Pause einige Snacks besorgt, welche mit Freuden angenommen wurden, da Paddeln doch um einiges anstrengender war, als vorher gedacht.

Alles in allem ein gelungener Tag, welcher mit etwas Glück im nächsten Jahr wiederholt werden kann.

(c) Leona Cobold, Juli 2015

DLRG eröffnet Badesaison

Jugendvorstand organisiert Anschwimmen der DLRG Wardenburg.

Am vergangenen Sonntag, 03.05.2015, eröffnete die DLRG Wardenburg mit 52 Teilnehmern die Badesaison 2015! Mit viel Geschrei starteten 24 der jungen Rettungsschwimmer ins kühle Nass. Auch die 12°C Wassertemperatur konnten sie nicht aufhalten.

Nach dem erfrischenden Bad im See wurde eine Unfalldarstellung vorgeführt, bei der eine bewusstlose Person mit Hilfe des Rettungsbootes "Seewolf" aus dem Wasser gezogen wurde. Vorbereitet wurde die Unfalldarstellung vom Hauptvorstand der DLRG Wardenburg, welcher am Samstag und Sonntag ein Wachvorbereitendes Wochenende für die zukünftigen Wachgänger organisiert hat.

Abschließend wurde gemeinsam gegessen. Es gab Bratwurst vom Grill, zahlreiche Salate, Brote und Kuchen, welche von den Teilnehmern mitgebracht wurden.

Jahreshauptversammlung 2015

Am Freitag, 06.02.2015 fand in Oberlethe die alljährliche Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe (OG) Wardenburg statt. Der erste Vorsitzende Alexander Müller sowie der Technische Leiter Michael Helms gaben einen Überblick über die vielen erfolgreichen Aktivitäten des letzten Jahres sowie einen Ausblick auf das kommende Jahr. Dina Heinemann, die stellvertretende Vorsitzende des Jugendvorstandes der Ortsgruppe, stellte danach die umfassenden Aktivitäten des seit einem guten Jahr aktiven Jugendvorstandes vor. Neben Erfolgen im schwimmerischen Bereich und dem regelmäßig geleisteten Wachdienst am Baggersee in Westerholt konnten die Jugendlichen auf viele tolle Aktionen wie Schlittschuhlaufen, eine Kanu-Tour, Bowling und ein DLRG-Volleyballturnier in Wildeshausen sowie die sehr erfolgreiche Teilnahme am Sommerlauf in Wardenburg zurückblicken. Auch auf ihr Angebot im Rahmen der Ferienpass-Aktion für Kinder war der Jugendvorstand zu Recht stolz – die DLRG bietet eben viel mehr als nur Schwimmen und Leben retten!

Zudem konnten viele weitere positive Nachrichten verkündet werden: So wurden zunächst zahlreiche Mitgliedschaftsehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft im Verein überreicht. Besonders zu nennen sind dabei Helmut Schneider und (in Abwesenheit) Andreas Schneider, die den Verein seit über 25 Jahren unterstützen. Ferner wurde Mathias Helms vom Vertreter des Bezirks Michael Lücken für seine Hilfe beim Hochwasser 2013 geehrt und bekam eine vom Ministerpräsidenten unterschrieben Urkunde überreicht. Alexander Müller dankte zudem Jan-Peter Axe herzlich für seine geleistete Arbeit, da er den Vorstand aus persönlichen Gründen vorzeitig verlässt.

Gefreut hat sich die Ortsgruppe vor allem über eine großzügige Spende des Landfrauenvereins Wardenburg, die von Vorstandsmitglied Marianne Ulken persönlich an die erste Vorsitzende des Jugendvorstandes der DLRG, Bianka Kosel, überreicht wurde (siehe Foto).

(c) Marietheres Böhne, Februar 2015

Der neugewählte Jugendvorstand der DLRG Wardenburg hat viel vor

Die jungen Mitglieder waren mit dem alten Vorstand zufrieden – Leon Kuhlmann neu im Vorstand

Am 11. Januar 2015 wurde bei Kuchen und Getränken der Jugendvorstand der DLRG Wardenburg von den jungen Rettungsschwimmern neu gewählt. Dabei waren die Mitglieder mit dem alten Vorstand zufrieden und wählten diesen wieder. Bianka Kosel bleibt somit die erste Vorsitzende und Dina Heinemann ihre Stellvertreterin. Die Finanzen werden in Zukunft weiterhin von Melanie Jähnke überwacht. Verschiedene Ressorleiterposten wurden wieder von den gleichen Mitgliedern angenommen. So gehören dem Vorstand noch Sven Heinemann (Schwimmen, Retten und Sport), Ulf Lukaszewicz (Fahrten, Lager und internationale Begegnungen) und Leona Cobold (Öffentlichkeitsarbeit) an. Neu in den Vorstand wurde Leon Kuhlmann gewählt. Er übernimmt den Posten für die Kindergruppenarbeit.

Ein kurzer Rückblick zeigt, dass der Vorstand viele Ideen für die Jugend umgesetzt hat. So haben sie letztes Jahr Trainingsanzüge entworfen. Für dieses Jahr sind Trikots und Shorts in Planung. Außerdem fand letztes Jahr erstmalig eine Kanutour auf der Hunte statt, die gut von den Mitgliedern angenommen wurde. So verbrachten die jungen Teilnehmer einen warmen Sommertag auf dem Wasser. Bianka Kosel ist mit ihren Vorstandsmitgliedern zufrieden: „Wir sind ein bunter Vorstand und trotzdem passt es. Wir haben das gleiche Ziel und sind mit besonderem Spaß bei der Planung und Durchführung dabei. Außerdem unternehmen wir auch gerne etwas gemeinsam außerhalb der Vorstands- und Vereinsarbeit, was uns als Vorstand nochmal stärkt.“

Wie im Vorjahr möchte der Vorstand auch in diesem Jahr viele attraktive Angebote den Mitgliedern bieten. So wird es wieder eine Eislauffahrt nach Bremen und eine Kanutour auf der Hunte geben. Auch neue und größere Projekte sind in Planung. So soll es dieses Jahr eine Art Laternenlauf und eine Freizeitfahrt übers Wochenende geben. Mit den Angeboten möchte der Vorstand den Mitgliedern anbieten Freundschaften zu knüpfen und auch andere Aktivitäten außerhalb des Wassers in der Gemeinschaft zu veranstalten. Um passende Angebote für die Jugend planen zu können, bekommen vier der Vorstandsmitglieder Rückmeldungen beim Training, denn sie sind ebenfalls als Trainer tätig, was ihnen mit Sicherheit die Arbeit erleichtert. Außerdem bekommen sie Unterstützung von Vereinsmitgliedern, wofür sie sehr dankbar sind und worauf sie in Zukunft auch nicht verzichten wollen. So unterstützt Greetje Micke den Vorstand jedes Jahr bei der Planung und Durchführung der Eislauffahrt nach Bremen.

Der Vorstand freut sich ebenfalls über jegliche Äußerungen, Fragen oder Anmerkungen von außerhalb. Zu erreichen sind sie unter der E-Mail Adresse: jugendvorstand@wardenburg.dlrg.de.

(c) Melanie Jähnke, Januar 2015

Teilnehmer der DLRG OG Wardenburg beim Wardenburger Sommerlauf erfolgreich

Juli 2014

Unsere Schwimmer starteten gestern beim Wardenburger Sommerlauf durch und erreichten mit der Mannschaft beim 5 Km Lauf den 1. Platz! Besten vier Läufer waren Sven Heinemann, Dennis Jähnke, Ulf Lukaszewicz und Leon Kuhlmann.
Weitere Podestplätze gab es in den Klassenwertungen für:
Sven Heinemann (M) 2ter; Annika Naatz (WJU18) 2te und Neele Meves (WJU16) 2te (Alle 5 Km Lauf).
Frank Dreger (M35) lief beim 21,1 Km Halbmarathon mit und erreichte in seiner Altersklasse den 9. Platz.
Alle weiteren Ergebnisse können hier eingesehen werden: www.wardenburger-sommerlauf.de/7.html

Kanutour der DLRG OG Wardenburg

Juli 2014

Reißende Stromschnellen und super Kanu-Wetter brachten unseren 23 Teilnehmern am vergangenen Sonntag eine Menge Spaß! Mit acht Kanu's ging es von Ostrittrum nach Wardenburg wo dann gemeinsam mit den Eltern gegrillt wurde.

Eislaufen im "Paradice", Bremen

Am 24.3.2013 unternahm die DLRG Ortsgruppe Wardenburg einen Tagesausflug in die Eislaufhalle „Paradice“ nach Bremen. Wie im vergangenen Jahr hatten die etwa 30 TeilnehmerInnen eine Menge Spaß auf dem Eis und konnten sich bei dem parallel in der Nebenhalle stattfindenden Eiskunstlaufwettkampf die eine oder andere Pirouette abschauen. Unterstützung erhielt das Trainerteam zusätzlich von fünf Mitgliedern der Ortsgruppe, die direkt von der Landesmeisterschaft aus Celle nach Bremen anreisten.

Im nächsten Jahr wird die Aktion voraussichtlich im Februar stattfinden, und die Organisatoren freuen sich bereits jetzt auf eine zahlreiche Teilnahme.

(c) Michael Helms, März 2013 

Wardenburg stellt Vizelandesmeister

Vom 21.-24.03.2013 fanden die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen und das Landesjugendtreffen in Celle statt. Mit von der Partie waren drei Schwimmer und vier Helfer aus der Ortsgruppe Wardenburg – und es sollte eine erfolgreiche Meisterschaft aus wardenburger Sicht werden. So konnte sich Alexander Müller in der Alkterklasse 40 männlich den Vizelandesmeistertitel sicher. Nachdem er die beiden ersten Wettkämpfe klar für sich entscheiden konnte, musste er sich nach dem dritten Wettkampf mit nur 16 Punkten mehr als knapp mit der Silbermedaille zufriedengeben.

Weitere Schwimmer aus Wardenburg waren Dina Heinemann in der Altersklasse 17/18 weiblich und Sven Heinemann in der Altersklasse offen m. Dina Heinemann konnte sich gegenüber der Bezirksmeisterschaft noch einmal steigern und belegte einen sehr guten neunten Platz bei insgesamt 23 Starterinnen. Für Sven Heinemann reichte es leider nicht zu einem Platz unter den besten zehn. So musste er sich zwar mit Platz 13 von insgesamt 25 Starten zufriedengeben, konnte sich aber gegenüber den anderen Schwimmern aus dem Bezirk Oldenburger Land – Diepholz erneut durchsetzen.

Als Highlight der Siegerehrung wurde der Pokal für den erfolgreichsten Bezirk der Landesmeisterschaften überreicht. Hier konnten wir uns als gesamter Bezirk durchsetzten und Jana Schumacher bekam als Jugendvorsitzende den Pokal feierlich überreicht. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Bezirke Emsland und Osnabrück.

Als Helfer aus Wardenburg sind Michael Helms, Bianka Kosel und Dominik Beewen mitgefahren, und haben die Meisterschaft als Kampfrichter direkt im Schwimmbad miterlebt. Als Ordner waren Jannes Cobold und Nico Merz mit nach Celle gereist. „Es waren vier spannenden und aufregende Tage, und es macht immer wieder Spaß, so viele Leute mit dem gleichen Interesse auf einem Haufen zu treffen“ war das einheitliche Resümee der Wardenburger.

„Diese Teilnahme an der Landesmeisterschaft war in der über 30-jährigen Vereinsgeschichte erst die insgesamt zweite. Und ich hoffe, dass wir die erfolgreiche Arbeit der Trainer bei uns fortsetzen können, und in den kommen Jahren regelmäßig an den Landesmeisterschaften teilnehmen“ richtete Michael Helms als technischer Leiter Ausbildung seine Wünsche für die Zukunft im Bereich Wettkampf an seine Trainer.

(c) Michael Helms, März 2013

Wardenburger Schwimmer in Barßel erfolgreich

Am vergangenen Sonntag (03.03.2013) haben mit Michael Helms und Sven Heinemann zwei Schwimmer der DLRG Wardenburg am Vergleichswettkampf der DLRG Barßel teilgenommen. Bei solchen Wettkämpfen findet ein freundschaftlicher Vergleich zwischen den Ortsgruppen statt, während gleichzeitig ortsübergreifende Kontakte gepflegt und gestärkt werden. Komplettiert wurde die Mannschaft in der Altersklasse offen- welche aus mind. 4 Schwimmern bestehen muss – durch Lars Barkemeyer aus Wildeshausen und Martin Bruns aus Emstek. Diese ungewohnte Zusammensetzung der Startgemeinschaft erschwerte den vier Schwimmern zunächst ihren Start, doch im Laufe des Wettkampfes stellte sich die Mannschaft aufeinander ein. Nach den anschließend guten Leistungen sprang am Ende ein verdienter Sieg heraus.

Der 1. Vorsitzende der DLRG Wardenburg, Alexander Müller, sagte anschließend, er sei „stolz auf seine Schwimmer und sein Dank gelte den anderen beiden Ortsgruppen, die einen Start erst ermöglicht hätten.“ Die DLRG Barßel legte bei der Auswahl der Disziplinen für die jüngsten Teilnehmer zwischen 6 und 10 Jahren einen großen Ideenreichtum an den Tag, sodass auch eher außergewöhnliche Disziplinen geschwommen wurden. Dies trug mit dazu bei, dass der Wettkampf trotz einer sehr geringen Teilnehmermeldung als großer Erfolg durchgeführt werden konnte.

(c) Michael Helms, März 2013

Wenn die Ausbilder ausgebildet werden ...

... kann es schon mal hoch her gehen.

Am vergangenen Wochenende fand von Freitag bis Sonntag die Fortbildung unserer Erste-Hilfe-Ausbilder in Bad Nenndorf statt. 

Im Rahmen der fachlich/theoretischen Fortbildung besuchten die EH-Ausbilder auch die zentrale Notaufnahme der MHH (med. Hochschule Hannover) sowie den Rettungshelikopter Christoph 4.

Der Anschauungsunterricht vor Ort diente dem Verständnis der Zusammenarbeit der einzelnen Elemente einer professionellen Rettungskette (Rettungsdienst & Krankenhaus). 

AK offen (männlich) belegt 2. Platz!

Der Startpfiff für den Probesprung ertönte schon um etwa 11 Uhr morgens in Visbek (Landkreis Vechta). 2 Mannschaften der Ortsgruppe Wardenburg hatten sich für insgesamt etwa 1000m Schwimmstrecke startbereit gemacht.

Die Teilnehmer schwammen verschiedene Disziplinen, die vom Schleppen einer Puppe, über die Anwendung des "Lifesavers" bis hin zum Tauchen mit Flossen reichten.

In diesem Rahmen ergatterte sich unsere relativ junge Mannschaft in der AK 15/16 den 6. Platz.

Die ältere Mannschaft schwamm in der AK offen und belegte, wie oben schon erwähnt, den 2. Platz. Sie durfte somit auf dem Treppchen stehen.

Ein erfolgreicher Wettkampftag in unserem schönen Bezirk Oldenburger Land-Diepholz neigte sich nun dem Ende zu und wir konnten die Heimreise antreten.

(c) Nico Merz, November 2012

Zeitungsartikel: "Seewolf" soll für noch mehr Sicherheit sorgen

Zeitungsartikel der NWZ-online vom 26.09.2012

link


(c)opyright, www.nwz-online.de

Sportabzeichen statt Schwimmtraining? Klar!

Da wir in den nächsten Wochen ferien- & umbaubedingt leider kein Schwimmtraining anbieten können, möchten wir Euch eine sportliche Alternative vorstellen:

Ab dem 26. Juli werden wir Donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr das Sportabzeichen abnehmen!

Jeder, der bereits Mitglied in der DLRG ist - oder werden möchte - ist herzlich willkommen - egal ob Groß oder Klein.

Wir treffen uns Donnerstags um 18.00 Uhr in Sportkleidung auf dem Sportplatz hinter dem Hallenbad (Sportplatz, Everkampschule).

Falls Ihr das Sportabzeichen schon einmal abgelegt habt, bringt doch bitte eine Kopie der Unterlagen mit - die müssen wir dann mit einreichen.

Wir freuen uns auf Euch!

Mitternachtsschwimmen im Freibad Twistringen

Nachdem viele Rettungsschwimmer am Samstag den 7.7.2012 erfolgreich ihre theoretische Prüfung für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen abgelegt haben, ging es am späten Nachtmittag für 6 Mitglieder der OG Wardenburg direkt weiter zum 6. Twistringer Mitternachtsschwimmen.

Der Startpfiff ertönte um 20 Uhr für 12 Mannschaften aus dem Landesverband Niedersachsen. Geschwommen wurde im 20min-Takt bis um 8 Uhr morgens.

Schlaf war für die meisten Teilnehmer der OG Wardenburg Mangelware, dennoch hatten alle viel Spaß in bzw. am Wasser und konnten sich auf den 50m-Bahnen im beheizten Freibad mal so richtig verausgaben.


Die Ortsgruppe Wardenburg belegte letztendlich mit 34,9 geschwommen Kilometern den vierten Platz und konnte sich über einen Pokal, eine Urkunde und eine Medaille für jeden Teilnehmer freuen.

DLRG Wardenburg macht Eishalle unsicher

Wardenburg - Die DLRG Ortsgruppe Wardenburg unternahm am vergangenen Samstag (03.03.2012) eine Fahrt in die Eislaufhalle nach Bremen. Es war nach langjähriger Pause endlich mal wieder soweit, dass die Kinder und Jugendlichen einen schönen Tag in der „Paradice“-Eislaufhalle in Bremen genießen konnten.

Organisatorin Greetje Micke freute sich darüber, dass trotz der kurzfristigen Planung die Fahrt mit 35 Teilnehmern gut besucht war. „Die Kinder waren alle total begeistert und freuen sich schon auf eine Wiederholung“ lautete ihr Fazit am Ende des doch anstrengenden Tages.

Der technische Leiter der Ortsgruppe, Michael Helms, sagte, er sein „froh, solche eine aktive und engagierte Jugend zu haben“ und ist sehr erfreut über die positive und eigenständige Jugendarbeit.

Weiterhin hofft er, dass neben dem Ende April oder Anfang Mai stattfindenden traditionellen Anschwimmen am Badesee in Westerholt/Achternmeer im zweiten Halbjahr 2012 noch weitere Fahrten und Veranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen stattfinden werden.